Alt-Text
jagaball erima Powerschnecke lg-duv



Mittwoch, 14.01.2015 | von: mk

Neues Jahr - neues Glck - neues Ziel!

37. Schtelner Hhen Professor Marathon am 10.01.2015

 

Nach einer regnerischen und fast orkanhnlichen Anfahrt, erreichten Didi und ich den von Didi ausgesuchten WoMo Stellplatz in der Nhe von Schteln. Im WoMo war es gemtlich und wir freuten uns, bei dem Wetter so schnell eine Unterkunft bekommen zu haben! Am nchsten Morgen frhstckten wir in aller Ruhe und erreichten bei Claudia rechtzeitig den Start, Bekannte Gesichter begrten uns freundlich.

Nach einigen Versuchen, alle zum Stillstehen zu bekommen, entstand dann doch einige vernnftige Starterfotos,

Dann ging es los. Das Wetter sah zunchst vielversprechend aus. Sturm aber kein Regen! Was fr ein Glck. Dazu kam eine gemessene Temperatur von plus 12 Grad, eine optimale Lauftemperatur. Der Petrus meinte es heute gut mit uns,

Im dem Waldstck herrschten schon einige richtig harten Bedingungen. Der Boden war matschig und und es befanden sich nicht nur viele Pftzen, sondern auch einige Stolperfallen, vor denen man sich in Achte nehmen musste.

Als dann das Tageslicht intensiver wurde, entdeckte ich die ersten Lufer. Florian gab das Kommando zum Anhalten und somit war das kein greres Problem, von diesen drei gut aussehenden Mnnern ein gelungenes Foto zu bekommen.

Nur die "Harten" kommen in den Garten! Diese zwei Lufer wollten in "rmelkurz" laufen, Brrr! Das wre mir doch viel zu kalt!

Praktisch und gut war der ausgesuchte Parkplatz fr Didis WoMo an der Strecke. So konnte Didi bei jeder der 6,5 Runde das Auto im Blick haben.


Heute war Didi luferisch gut drauf. Er konnte, wie ich auch, eine neue Hahn Weber erzielen.

Wir hatten beide diesmal Spa, die Runden des Schtelner Marathons zu laufen und die vielen Hhenmeter zu bewltigen. Das Wetter stand uns noch zur Seite und machten uns keinen Strich durch die Rechnung. Es tauchte immer wieder unsere Luferfreunde in der einen oder anderen Runde auf.

In den letzten zwei Runden lief ich allein und musste mich mental selbst anfeuern. Aber das war kein Problem, da ich an diesem Tag mit einem neuen Outfit (Jacke und Schuhe) lief und, dass die Verpflegung bei Claudia sehr reichlich vorhanden war.

Wir haben jetzt 2015 und ein neues Laufjahr hat fr mich  begonnen!

Auch in diesem Jahr habe ich mir ein Ziel gesetzt! Das wird die Zahl 300 sein! Denn, nach dem 250. M/U kommt der 300. M/U! Mit Didis Untersttzung wird es klappen! Unsere Fahrt ging nach dem Lauf bei Claudia in Richtung Kevelaer. Dort wollte Didi den Marathon laufen und ein ganz besonderes Jubilum feiern, whrend ich mich um diesen Bericht und meine Zeugnisse kmmern "musste"! In Kevelaer lief unser Florian seinen 89. M/U. Gratuliere, Florian!

Ob er wohl jetzt fleiig sammelt, um Mitglied des 100 Marathon Clubs zu werden?

 

Liebe Gre

Gunla.                                                                                                           Seevetal, 11.01.2015

 


« zurck

Mchtest Du einen Kommentar zu diesem Beitrag schreiben?
Dann logge Dich bitte links in der Navigation ein!
1 Kommentar

Seite 1 von 1 1

Nr. 1   Cavaleiro schrieb am 20.01.2015 - 20:33 email

Liebe Gunla, es ist schn Deinen Bericht zu lesen. Wunderschne Bilder. Ich freue mich, das Du wieder bei uns gelaufen bist. Deine Claudia